Torchlight 2 – Tarrochs Grab

Torchlight 2 Tarrochs Grab

Im letzten größeren Patch 1.22 wurden neben einigen neuen Dungeons und Items auch eine neue Nebenquest eingeführt. Tarrochs Grab / Tarroch’s Tomb ist die anspruchsvollste Aufgabe der man sich in Torchlight 2 annehmen kann. Hier finden sich die stärksten Gegner des gesamten Spiels und als Belohnung winken die besten Gegenstände, die man finden kann. Auf dieser Seite findet ihr die wichtigsten Information zu dieser Quest.

Wie man Tarrochs Grab findet

Torchlight 2 Golemseele

Tarrochs Grab kann man frühestens im zweiten Durchlauf auf New Game+ finden. Ab dann befindet es sich immer in Akt 2 der Knochenwüste/The Ossean Wastes. Um Zugang zum Grab zu bekommen, muss man sich im ganzen Gebiet umschauen und insgesamt drei von den rechts nebenstehend abgebildeten Champions finden.

Diese Gegner lassen beim „gewaltsammen Ableben“ einen besonderen Gegenstand fallen, die sogenannte Golemseele. Die Skelettkrieger sind über die ganze Knochenwüste verteilt und tauchen zufällig an verschiedenen Orten auf. Manchmal kann es auch vorkommen, dass man die Karte mehrfach ablaufen muss um alle zu finden. Zudem kommt es vor, dass sich mal mehr als drei solcher Champions auf der Karte befinden. Dann lassen natürlich nicht alle eine Seele zurück, daher nicht gleich aufgeben wenn ihr von einem solchen Gegner keine bekommt, einfach die Karte weiter absuchen. Die gesammelten Seelen werden wie z.B. die goldenen Schlüssel rechts über euren Questaufgaben angezeigt.

Torchlight 2 Seelenbassin

Den Eingang zu Tarrochs Grab (siehe rechts) findet man meist recht mittig auf der Karte. Sobald man es einmal aufgedeckt hat, wird es auf der Karte mit einem grünen Stern markiert. Vor dem Eingang befindet sich das Seelenbassin, in das man die drei Golemseelen einwerfen muss. Darauf fährt dann die Statue nach oben und es erscheint das Portal vom ersten Bild. Tretet ein und macht euch auf eine Herausforderung gefasst. Grundsätzlich sollten die ersten Versuche erst ab Level 100 gestartet werden. Beim ersten Erscheinen der Quest in NG+ sind die Chars meistens noch zu schwach. Ebenfalls ist es nicht ratsam, diese Quest mit einem Hardcore-Charakter zu betreten, wenn man nicht weiß was einen erwartet.

Im Inneren des Grabes

Durch das Portal gelangt man in einen Vorraum, in dem sich noch keine Gegner befinden. Ab und zu kommen hier auch Särge vor, die beim öffnen ein Skelett erscheinen lassen – Vorsicht diese Monster haben bereits Level 100. Sobald man den Vorraum durchschritten und über den Teleporterpunkt die eigentliche Arena betreten hat, wird die Aufgabe klar formuliert, nämlich am Leben zu bleiben, ansonsten verschwindet alles was sich bisher angesammelt hat. Auf dem unteren Bild ist die Arena abgebildet:

Torchlight 2 Tarrochs Grab innen

Innerhalb der Arena gibt es vier wichtige Punkte. Das sind zum einen die beiden Spawnpunkte, die durch die Pfeile markiert sind, der Teleporterpunkt in der Mitte und eine Fackel, über die man die Quest starten kann.

Torchlight2 Tarrochs Grab Kohlebecken

Wenn man jetzt die Fackel mit dem Char aktiviert, beginnt die Quest mit der ersten Welle von Gegner. Diese werden abwechselnd links und rechts an den Spawnpunkten mit einer bestimmten Zeitverzögerung generiert. Die ersten Monster starten mit Level 100 und mit jedem weiteren Spawn steigt das Level an. Am Ende der Welle erscheint dann ein Champion, wenn man diesen und seine vorhergehenden Begleiter besiegt hat, werden erstmal keine weiteren Monster erzeugt und eines der rechts abgebildeten Kohlebecken wird blau entzündet. Besiegt man innerhalb der Welle bestimmte Gegner, so wird außerhalb der Arena eine Schatztruhe generiert. Pro Welle kann man insgesamt drei Truhen freischalten. Wenn man jetzt wieder die Opferfackel aktiviert, startet die zweite Welle mit einem Monsterlevel von 110 das weiterhin stetig höher wird. Das Ganze geht maximal zehn Runden mit einem maximalen Gegnerlevel von 199. In den höheren Runden tauchen dann auch neben den Champions noch Bossmonster auf, die deutlich mehr Lebenspunkte zur Verfügung haben. Sollte man feststellen, dass die Gegner zu stark sind, so kann man sich jederzeit aus der Arena verabschieden, indem man den Teleporter benutzt. Dadurch gelangt man in den Außenbereich und kann die bereits erhaltenen Schatztruhen plündern. Wer stirbt, bekommt wie am Anfang angedroht nichts. Innerhalb der Quest kann auch nicht gespeichert werden, daher sollte man sich nicht überschätzen und sich am Anfang mit weniger zufrieden geben.

Achtung: Der Schwierigkeitsunterschied zwischen der neunten und zehnten Runde ist enorm groß. Die letzte Welle besteht nur noch aus Champions und Bossmonstern.

Tarrochs Grab – Die Belohnungen

Neben der größten Herausforderung im Spiel, kann man mit dieser Quest sehr gut fast jeden beliebigen Gegenstand erhalten. Für das Überstehen der letzten Runde gibt es auch noch eine besondere Belohnung. Zusätzlich zu den letzten drei Truhen erscheint noch eine besondere Truhe (siehe Bild unten). In dieser Truhe befinden sich immer (!) mindestens vier Uniques mit Leveln zwischen 75-105. Aber auch aus den anderen maximal 30 (!) Truhen erhält man schon einige Uniques und/oder Schädel. Diese Quest kann man beliebig oft wiederholen, daher lohnt es sich auch durchaus, die Arena schon früher zu verlassen und sich auf diese Weise, langsam die gewünschte Ausrüstung zusammen zu sammeln.

Torchlight 2 Tarrochs Grab Schatztruhen

Tipps und Tricks

Tarrochs Grab ist grundsätzlich mit jeder Char-Klasse auf allen Schwierigkeitsgraden zu bewältigen. Dabei gibt es jedoch einige Dinge zu beachten: Man sollte vom Schaden her in der Lage sein, innerhalb der Wellen jeden Spawn zu vernichten bevor der nächste Spawn die Arena betritt. Da alle Monster einen wesentlich höheren Level haben als die eigene Figur, sollte für ausreichend Sicherheit in Form von einem Schild, Rüstung auf alles, zusätzlichen Hit-Points und Schadensreduzierung gesorgt sein. Für alle Char-Klassen gilt, dass Fertigkeiten mit Autozielfunktion und Multi-Hit zu bevorzugen sind, dadurch kann man die teils recht hohen Hit-Points der Bossmonster schnell dezimieren. In unserer Guide-Datenbank findet ihr einige Vorlagen für Builds die besonders gut Tarrochs Grab geeignet sind:

Berserker:

Der wahrscheinlich wichtigste Angriff in der Tarrochs Quest ist das Wolfsrudel mit der zusätzlichen Heilung durch den Bluthunger bei kritischen Treffern. Geeignete Builds sind hierbei:

Ingenieur:

Der Ingenieur hat gleich zwei Angriffe, die alle Anforderungen perfekt erfüllen, zum einen den Flammenhammer und des weiteren das Glutsteinbeben. Immer hilfreich sind auch die Aegis des Schicksals oder das Kraftfeld. Geeignete Builds sind hierbei:

Vagant:

Viele Spieler lieben den Glevenwurf-Build, in dieser Quest ist jedoch für den Vaganten der Skill der Wahl der Gifthagel, da er kombiniert mit dem Klingenpakt immer mehrere Treffer garantiert. Geeignete Builds sind hierbei:

Glutsteinmagier:

Der Magier hat die breiteste Auswahl an Angriffen zur Verfügung, als sehr gut haben sich die Prismablitze in Kombination mit den Flammensäulen und dem Frosttransport erwiesen. Der Eiskerker erzeugt auf Tier3-Stufe einen gewaltigen Schutzschild, der in der Lage ist, alle Angriffe abzuwehren. Aber auch die restlichen Eisskills sind gut verwendbar. Geeignete Builds sind hierbei:

Viel Erfolg!